Die Sustenstraße – Gletscher-Watching für Schnellentschlossene

Wer für grandiose Gletscheransichten nicht tief in die Alpen fahren und sich dann per Seilbahn auf luftige Aussichtsplattformen hieven lassen will, für den ist die Sustenstraße eine gute Alternative. In diesem Beitrag stellen wir euch vor, für wen sich diese Passstraße lohnt und was es dort zu sehen gibt.

Lohnenswerte Ausflugsziele am Gardasee

Der Gardasee ist wunderschön. Aber auch extrem von Touristen überlaufen. Aber eben auch wunderschön! In diesem Beitrag findest du viele Fotos unserer Gardasee-Reise letzte Woche und vor allem einige Tipps und Erfahrungswerte für andere, die sich für den Gardasee interessieren und dort nicht nur am Strand herumliegen wollen 😀

Zerstörte Festungsstadt Küstrin: Das „Pompeji an der Oder“

In Deutschland sind verlassene Städte selten. Ruinen haben wir zuhauf, aber ganze Städte wurden, auch bei größten Zerstörungen, in der Regel wieder neu aufgebaut. Küstrin liegt nicht direkt in Deutschland, sondern auf der Ostseite der Oder, also gerade so in Polen. Die Stadt wurde während des 2. Weltkriegs nahezu vollständig zerstört und nach dem Krieg nicht neu besiedelt. Letzten Mittwoch schauten wir uns das Trümmerfeld der „Altstadt“ von Küstrin an.

Fantastische Ausblicke garantiert – Wanderung zum Pizzo d’Evigno

Einen wirklich spektakulären Blick über die Riviera-Küste und zu den außer im Sommer schneebedeckten Gipfeln der italienischen Seealpen im Landesinnern hat man vom Monte Torre und seinem Gipfel Pizzo d’Evigno aus 989 m Höhe. Den Blick muss man sich aber erstmal verdienen und den Berg hochwandern.

Via Iulia Augusta – Laufe auf einer 2000 Jahre alten Straße!

Die römische Straße Via Iulia Augusta war Teil des berühmten und sehr effektiven römischen Straßennetzes (» Übersicht römischer Straßen auf Basis der spätantiken Tabula Peutingeriana). Sie führte, errichtet 13 v. Chr., entlang der ligurischen Küste nach Gallien und weiter nach Spanien und bildete somit eine Verbindung auf die andere Seite der Alpen. Zumindest teilweise war sie gepflastert – die Pflasterung ist teilweise außergewöhnlich gut erhalten und kann hier bei Albenga, dem antiken Albingaunum, begangen werden. Insgesamt kann man mehrere Kilometer auf der antiken Straßentrasse Richtung Alassio laufen. Entlang der Straße findet man mehrere römische Monumente, vor allem Reste von Grabmälern.

Tagestour durch das wildromantische Hinterland in Ligurien

In Ligurien lohnt es sich unbedingt, das Landesinnere zu erkunden – wenn man, wie ich, dem Charme alter Bauwerke, schmaler Straßen und viel Natur erlegen ist 😀 Hier findet man, sozusagen aus dem Augenwinkel beim Vorbeifahren, immer wieder auch das eine oder andere historische Juwel – seien es alte Brücken, eine schön bemalte, halb verfallene Kapelle oder ganze Dorfkerne wie aus dem Bilderbuch 😀